Schon früh in der Vereinsgeschichte kam der Wunsch nach einem eigenen Vereinsheim auf. Zunächst wurde das mit der Anmietung eines 50 m² großen Raumes realisiert. Schon 2 Jahre später vergrößerten wir unser Vereinsheim durch einen Umzug innerhalb des selben Gebäudes auf ca.120 m². 2003 wurde dann das Gebäude des ehemaligen Fliegervereines angemietet. Am 01. Januar 2005 wurde dann ein Traum war. Das bis dato gemietete Objekt wurde gekauft und damit haben wir den Grundstein für ein in der Deutschen Dart-Szene wohl einzigartiges Projekt gelegt. Auf ca. 500 m² entstand hier ein Vereinsheim, das den Mitgliedern und sportlichen Gästen optimale Bedingungen zur Ausübung des Dart-Sports bietet. Für den normalen Ligaspiel- und Trainingsbetrieb steht eine Anlage mit 16 Steel-Dart-Scheiben, 10 Löwen E-Dart-Automaten im Clubheim zur Verfügung. Die Mitglieder haben die Möglichkeit Montag, Donnerstag und Freitag ab 19.00 Uhr zu trainieren. Dienstags und Mittwochs finden die Ligaspiele im Steel-Dart statt. Samstag Nachmittag ist zu Liga-spielen im E-Dart geöffnet.
Am 28.07.2013 dann der Supergau. Durch ein extremes Hagelunwetter wurde unser Dach komplett durchlöchert. Das eindringende Wasser hat die neu renovierten Räume komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden von über 170000€. Wenn du dir ansehen willst, wie es vor dem Hagelschaden aussah kannst über den folgenden Link einen virtuellen Rundgang durchs alte Vereinsheim machen. ---> Rundgang
Nach dem Hagelunwetter haben wir zwangsweise wieder von Vorne angefangen. Bilder vom Hagelschaden kannst du anschauen wenn du links auf das Bild klickst.
Mittlerweile haben wir die Halle und den hinteren Thekenraum komplett renoviert. Wie es aktuell aussieht kannst du dir anschauen wenn du rechts aufs Bild klickst.